ja, es glitzert und funkelt wieder überall: In der umsatzstarken Vorweihnachtszeit wetteifern die großen Trend-Marken um die Gunst der Kunden und überbieten sich mit einem Feuerwerk an kreativen Ideen. Mittlerweile ist es in der Modebranche ja bereits fast eine Frage der Ehre, im Wettrennen um die schönsten Weihnachtsfenster ganz vorne mit dabei zu sein.

Aufwändige Prunk-Inszenierungen fallen dabei ebenso ins Gewicht wie so mancher gestalterische Geistesblitz, der auch VM-Profis gerade durch seine Kreativität verblüfft. Wir haben für Sie die aktuellen Trends der Weihnachts-Winter-Wunderwelten aufgespürt: Was verblüfft, was überzeugt, was zieht Kunden in den Bann? Eines ist allen gemeinsam: Sie schaffen auch (fast) ganz ohne die üblichen Deko-Versatzstücke eine weihnachtliche Atmosphäre. Finden Sie hier kreative Inspiration für wundervolle neue Fensterwelten.

Fröhliches Fenster-Bummeln und eine kreative Adventszeit wünscht Ihnen

Ihr AREA-Team.

Schärfen auch Sie Ihren Blick für VM-Trends – melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und lassen Sie sich monatlich inspirieren!

SCHIEFE EBENE

Ab auf die Piste – wie könnte das Bogner-Motto auch anders lauten, wenn es um die aktuelle Winter-Kollektion geht? Ein im Fenster aufgeschütteter, verschneiter Abhang zieht durch seine prägnante Schräge den Blick des Betrachters an – und lenkt ihn verträumt in die Ferne der Berggipfel im…

ZUG-VERBINDUNG

H&M spielt in Berlin mit dem Weihnachts-Klassiker Modelleisenbahn: In warmen Farben und eine goldene Feststimmung getaucht, schafft der Spielzeug-Zug mit seinem Weg über die Brücke ein kraftvolles Symbol für zwischenmenschliche Verbindung – ‚COME TOGETHER’ mit emotionalem Storytelling in einem einzigen Bild.

RUBINROTES FUNKELN

Ein funkelnder Edelstein in riesenhaften Dimensionen – luxuriöser kann die Kulisse für die edlen Home Accessoires von Hermès in Mailand kaum ausfallen. Das leuchtende Rubinrot des Mega-Kristalls ist eine kraftvolle Kulisse, in der sich Porzellan, Taschen & Co fast schlicht ausnehmen.

AUF UND AB

Ja, wer spitzelt denn hier so vorwitzig hervor? Im dynamisch bewegten Fenster von Louis Vuitton in München lugen abwechselnd putzige Murmeltierchen und edle Taschen aus der Schneelandschaft hervor. Der sichtbare Antrieb chromglänzender Kolben lässt den Betrachter noch wirksamer auf die Bewegung fokussieren.

SCHNEEBALLSYSTEM

Bei Moncler in Berlin steht die Modewelt Kopf: Eine der Figuren scheint in einem gigantischen Schneeball die Piste heruntergekugelt zu sein, die im Hintergrund als gezeichnete Kulisse steht: Ein Beispiel einer wirkungsvollen Inszenierung: Eine riesengroße Styroporkugel, etwas Kunstschnee, ein paar Pisten-Accessoires – schon ist die Illusion perfekt.

FLEIßIGE WICHTEL

Bei Oberpollinger in München nähen hunderte fleißiger Weihnachtswichtel an dem wundervollen roten Ballkleid: Schon ist ein zauberhaftes Märchen in einem einzigen Bild erzählt, der Betrachter ergänzt im Kopfkino, die zu erwarteten romantischen Details.

ALLERHEILIGSTES

Popp Kretschmer in Wien zeigt, wie effektvoll auch kleine Neben-Fenster inszeniert werden können: Fast wie in einem goldenen Schrein der Mode präsentiert sich hier, das schlichte arrangierte Ensemble von T-Shirt, Stiefel & Co – passend zum barock-sakralen T-Shirt-Motiv.